Sportsocken für den perfekten Lauf: Trailrun, Wandern, Marathon

Von Christian Bonk

Ob bei einem Wandermarathon über 50 Kilometer oder bei der morgendlichen Laufroutine – passende Socken sind für Sportler eines der wichtigsten Ausrüstungsteile. Neben der Auswahl eines perfekt sitzenden Schuhs fanden Socken bislang kaum Beachtung. Gerade bei fortlaufenden Bewegungen ist allerdings eine Socke, die nicht nur perfekt sitzt, sondern auch die Reibung weg von der Haut nimmt, die Lösung für so manches Fußproblem.

Das Anti-Blasen-System in der Lauf-Praxis

Gerade bei einem Dauerlauf, bei dem die Laufschuhe generell etwas größer gekauft werden, da die Füße langsam anschwellen, ist das Zusammenspiel zwischen den Schuhen und den Laufsocken entscheidend. Schließlich möchten alle Sportler mit gesunden Füßen wieder zu Hause ankommen, ohne wochenlang mit aufgeriebenen Blasen leben zu müssen. Die Firma Wrightsock offeriert genau das: „Ein großartiges Laufgefühl und geschützte Füße, selbst bei extremen Belastungen.“, erklärt Richard W., der seine doppellagigen Socken zum ersten Mal vor drei Jahren auf einem Wandermarathon als Präsent erhielt. Die Sonderedition seiner Wrightsock-Modelle enthält sogar eine kleine Stickerei mit der Aufschrift „Wandermarathon“ und besteht aus dem mitteldicken Modell der COOLMESH II-Reihe. Diese Ausführung ist gerade in der Laufszene eines der beliebtesten Wrightsock-Modelle.

„Vor allem für längere Strecken lohnen sich Socken der Firma Wrightsock, denn somit bleiben meine Füße langfristig vor Blasen verschont“, fährt Richard fort. Besonders das bewährte Zwei-Schicht-System erscheint ihm logisch und genial und hat ihm bislang alle Blasen an den Füßen erfolgreich erspart.

Doppellagige Socken der Marke WRIGHTSOCK – passgenau, langlebig und atmungsaktiv

Die zwei Lagen der Wrightsock-Modelle sind es, die die Socken zu einem Anti-Blasen-System formen, das den Kreislauf der Blasenbildung unterbricht. Blasen entstehen generell durch drei Faktoren:

  • Reibung
  • Wärme
  • Feuchtigkeit

Ausdauernde Läufe, lange und harte Wandertouren oder ein Lauf durch den nahe gelegenen Forst haben alle etwas gemein: Die Füße befinden sich mit den Socken in den Schuhen in einer ständigen Reibungssituation. Teilweise erzeugt diese Art der Reibung eine derartige Hitze, dass der dadurch entstandene Schweiß Socken und Schuhe durchfeuchtet. Die Folgen bei konventionellen Socken äußern sich dann meist in schmerzhaften Blasen.

Außerdem können folgende Symptome die Ursache von falsch ausgewählten Socken sein:

  • Schmerzhafte Blasen
  • Starke Geruchsbildung durch schlechte Materialzusammensetzung
  • Aufgequollene Füße bspw. Wenn Socken zu lange getragen wurden, ohne sie zu wechseln (auch bei einer Mehrtagestour empfehlen wir, die Socken mindestens zweimal täglich zu wechseln.)
  • Unangenehme Verfärbungen, bei billigem Material

Und hier liegt die innovative Finesse der doppellagigen Socken. Das Zwei-Lagen-System unterbindet diese schmerzhafte Reibung an den Füßen. Jede Socke besteht nämlich aus zwei Schichten, die dadurch einen effizienten Schutz vor Reibung bieten. Und noch ein Merkmal gibt es, welches genauer betrachtet werden sollte: Die innere Lage einer Wrightsock ist stets ungebleicht und ungefärbt – somit eignen sich die Socken insbesondere auch für Allergiker und Menschen mit sensibler Haut.

Funktionalität durch die Dri-Wright-Hohlfaser

Alle Socken der Firma Wrightsock werden aus einer Dri-Wright-Hohlfaser gestrickt, welche speziell für doppellagige Socken firmenintern entwickelt wurde. Die Faser erweist sich als äußerst atmungsaktiv und zugleich saugkräftig. Somit kann Schweiß optimal vom Fuß über den Innenschuh abtransportiert werden. Dies erfreut nicht nur Hobby-Jogger und Marathon-Läufer, das Gleiche gilt für Skifahrer, Wanderer, Trailrunner und Radfahrer.

Langstrecken fordern ein Umdenken bei der Wahl der Socken

Kurze Strecken sind die meisten Läufer gewohnt. Bei einer Runde einmal um den Block entstehen mit eingelaufenen Schuhen und getragenen Socken meist noch keine Blasen. Doch wehe dem, der einen Langstreckenlauf angeht oder sich für einen Marathon anmeldet. Nicht nur die Schuhe können hier schmerzhafte Probleme verursachen, sondern vermehrt auch die Socken. Grund: Bei lang anhaltenden Läufen oder Wandertouren, empfehlen Schuhverkäufer unlängst auf ein etwas größeres Schuh-Modell zu setzen. Denn ist der Blutkreislauf im Körper erst einmal angekurbelt, führt das ständige Laufen zu angeschwollenen Füßen. Wenn nun die Socken nicht passgenau gekauft wurden, sollte man mit Blasen rechnen oder zumindest an das gute alte Blasenpflaster denken. Bei doppellagigen Socken empfehlen wir hier auf die dünneren COOLMESH II Modelle zu setzen. Die doppellagige Konstruktion sorgt für eine hohe Atmungsaktivität und ermöglicht dem Fuß ein sanftes „Gleiten“ im Schuh.

Vorbeugen lässt sich prinzipiell jede Situation mit den richtigen Socken der Firma Wrightsock. Denn hier entstehen keine schmerzhaften Reibungsblasen – selbst dicke Socken lassen einen Spielraum der Füße zu, ohne dass dabei Wundreibung oder Blasen entstehen. Für Dauereinsätze und Mehrtagestouren empfiehlt es sich grundlegend, auf die mitteldicken bis dicken Modelle zu setzen, da mehr Garn auch für eine höhere Festigkeit sorgt. Auch bei mehrtägigen Wandertouren mit vielen Steigungen und Abhängen, werden Schuhe und Socken zusätzlich belastet. Gerade für solche Ausdauerwanderungen empfehlen wir grundsätzlich unsere dickeren Modelle.

Die Wahl der passenden Socken – Tipps zur Sockenwahl

Läufer sollten bei der Wahl von doppellagigen Socken ihre Traggewohnheiten, ihre Beschaffenheit des Schuhs und ihren Einsatzbereich festlegen und den Kauf dahingehend ausrichten. Wenn du beispielsweise ausschließlich dünne Socken trägst, im Sommer wie im Winter, so empfehlen wir dir auch den Kauf eines dünnen Modells. Mehr Tipps zur Sockenwahl findest du unter dem Punkt „Sockenwahl“.

Beste Sportsocke

Die beste Sportsocke sitzt perfekt, rutscht nicht in den Schuh und sorgt für ein angenehmes Fußklima.

Coolmesh II Marathonedition

COOLMESH II Edition „Marathon“

Die beliebteste Lauf- und Sportsocke

Das Modell COOLMESH II ist für alle Sportarten geeignet, die auf ebener Fläche betrieben werden und keine großen Ansprüche an den Untergrund stellen. Somit ist diese Socke die Nummer eins, wenn es um Freizeit- und Laufsport geht. Sie ist locker gestrickt und dadurch sehr dehnbar – ideal, wenn die Füße beim Sport leicht anschwellen.

Hier geht’s zur COOLMESH II >>

Teile diesen Beitrag: